Produktsicherheit Seilbahn

Produktsicherheit

Langfristig den Erfolg sichern durch eine einfache Strategie: Nutzen fördern & Schäden vermeiden

Unsere Leistungen für Sie

Bücher Produktsicherheit
Richtlinien- und Normrecherche

Welche Richtlinien gelten für Ihr Produkt, und welche Normen finden Anwendung?

  • Wir recherchieren für Sie nationale, europäische und internationale Richtlinien, Gesetze und Normen
  • Wir überwachen die für Sie relevante Normen auf Gültigkeit und informieren Sie bei maßgeblichen Änderungen.
Über uns Systent
Aufbereitung von normativem Wissen

Unser interdisziplinäres Technikerteam mit Kompetenzen in den Bereichen Elektrotechnik, Steuerungstechnik, Mechanik, Hydraulik und Pneumatik unterstützt Sie bei der Aufarbeitung normativer Anforderungen durch:

  • Schulungen und Workshops zur Wissensvermittlung in Ihrem Betrieb
  • Überprüfung Ihrer Produkte auf Normkonformität
Roboter Produktsicherheit
Maschinenrichtlinie und Risikobeurteilung:

In enger Zusammenarbeit mit Ihren Konstrukteuren unterstützen wir Sie bei der Entwicklung neuer Produkte:

  • Entwurf von anwendergerechten Sicherheitskonzepten unter Anwendung von modernster Sicherheitstechnik
  • Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und EN ISO 12100
ce Produktsicherheit
Konformitätsbewertungsverfahren und CE

Muss das Produkt CE-gekennzeichnet werden? Welche Zertifizierung ist erforderlich? Muss eine Konformitätserklärung oder eine Einbauerklärung ausgestellt werden?

  • Unsere Mitarbeiter begleiten Sie durch das gesamte Konformitätsbewertungsverfahren und unterstützen Sie bei der Erstellung der Nachweisdokumentation.
Prozess Analyse Andi
Funktionale Sicherheit und Ausfallwahrscheinlichkeit
  • Wir analysieren Ihre Systeme mithilfe von anerkannten Fehleranalysenmethoden FTA (Fehlerbaumanalyse) und FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse)
  • Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von elektrischen, elektronischen und programmierbaren Systemen, die Sicherheitsfunktionen ausführen
  • Wir validieren Ihre Hardware und Software gemäß den Anforderungen der EN ISO 13849-2 und IEC 61508
Audit Heinz
Produktprüfungen

Welche Prüfungen sind vor Inverkehrbringen Ihrer Produkte notwendig?

Wir begleiten Sie bei notwendigen Prüfungen:

  • EMV-Prüfungen (elektromagnetische Verträglichkeit nach 2014/30/EU)
  • Schallleistungspegelmessungen (wie z.B. nach Outdoor-Equipment-Richtlinie 2000/14/EG)
  • Baumusterprüfungen durch akkreditierte Stellen
  • Definition der Anforderung für Typprüfungen, Stückprüfungen und Festigkeitsprüfungen
  • Vibrationsmessungen und Lärmmessungen
  • Prüfungen im Bereich elektrische Sicherheit
Plan
Technische Redaktion

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung von:

  • Betriebs- und Montageanleitungen
  • Benutzerhandbücher
  • Nachweisdokumentation, Abnahmechecklisten oder Prüfberichte

Unsere Kernkompetenzen

  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG,
  • Ergonomische Aspekte für Maschinen,
  • Elektrische Ausrüstung von Maschinen nach EN 60204-1,
  • Sicherheit von Steuerungen nach EN ISO 13849-1 und -2,
  • Risikobeurteilung von Gesamtheiten von Maschinen und Maschinenanlagen,
  • Anpassungen von alten Maschinen aus den Jahren vor Inkrafttreten der Maschinenrichtlinie,
  • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU und Niederspannungs-, Schaltgerätekombinationen nach EN 61439-1,
  • Bauprodukteverordnung 305/2011,
  • Patentrecht und Markenrecht

360° Lösungen für unsere Kunden

Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch.

Kontakt

Unsere Berater

(Produktsicherheit)

Bernhard Leimegger
Bernhard Leimegger

Begleitung von Unternehmens- und Teamentwicklungsprozessen

Bernhard Leimegger ist Gesellschafter der SYSTENT GmbH. Er beschäftigt sich mit den Themenschwerpunkten Systemische Organisationsentwicklung, Managementberatung, Teambildung, Teamentwicklung und Produktzertifizierung. Daneben hält er Vorträge und Seminare zu den Themen: Systemische Organisationsentwicklung, Managementsysteme, Produktzertifizierung und Kommunikation.

E-Mail
bernhard.l@systent.it
Lebenslauf
Lebenslauf Bernhard Leimegger
Andreas Wenter
Andreas Wenter

AsiX - Managementkonzept 4.0, Sicherheitstechnik, Produktsicherheit, Managementberatung

Andreas Wenter ist Gesellschafter der SYSTENT GmbH mit den Themenschwerpunkten Produktsicherheit, Maschinensicherheit, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Sicherheitstechnik sowie Entwicklung der Managementsoftware AsiX. In den genannten Fachbereichen ist er als Unternehmensberater tätig und hält entsprechende Vorträge und Seminare.

E-Mail
andreas.w@systent.it
Lebenslauf
Lebenslauf Andreas Wenter
Wolfgang Nischler
Wolfgang Nischler

Leiter Fachbereich Weiterbildung; Arbeitssicherheit, Sicherheitstechnik, Produktsicherheit, Bauphysik

Gesellschafter der SYSTENT GmbH und zuständig für die Qualitätssicherung, Teamleiter Lerndienstleistungen. Die Dienstleitungsschwerpunkte bilden die Produktzertifizierungen, Arbeitsschutzmanagementsysteme und technische Aspekte des Arbeitnehmerschutzes. Referent für Schulungsveranstaltungen zu spezifischen Themen wie elektromagnetische und künstliche optische Strahlung, Europäische Produktsicherheitsrichtlinien, elektrischen Risiken.

E-Mail
wolfgang.n@systent.it
Lebenslauf
Lebenslauf Wolfgang Nischler
Thomas Ganthaler
Thomas Ganthaler

Arbeitssicherheit, Sicherheitstechnik, Produktsicherheit

Thomas Ganthaler ist Freiberufler und als solcher in das Kollegium der Periti Industriali und der Periti industriali mit Laureat der Provinz Bozen eingeschrieben. Er ist seit 2008 freier Mitarbeiter der Systent GmbH. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Beratung im Arbeits- und Gesundheitsschutz, Beratung bei Produktzertifizierung und Maschinensicherheit, Bildungs- und Referententätigkeit im Themenbereich Arbeits- und Gesundheitsschutz

E-Mail
thomas.g@systent.it
Lebenslauf
Lebenslauf Thomas Ganthaler
Michael Mock
Michael Mock

Leiter Fachbereich Produktsicherheit; Arbeitssicherheit, Sicherheitstechnik

Berater mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich Industrieautomation, Steuerungstechnik und Maschinenbau. Seine Dienstleistungsschwerpunkte bilden die Bereiche Produktzertifizierung in Zusammenhang mit Sicherheit von Maschinen und sicherheitsbezogenen Teilen von Steuerungen.

E-Mail
michael.m@systent.it
Lebenslauf
Lebenslauf Michael Mock
Andrea Menini
Andrea Menini

Beratung Bereich Produktsicherheit

Einige Kunden

(Produktsicherheit)

Versuchszentrum Laimburg | Centro di Sperimentazione
Ivoclar Vivadent GmbH | srl
GKN Driveline Bruneck AG | spa
HOPPE AG | spa
Zöggeler Franz & Co KG | F. & Co. sas
Loacker A. AG | spa
Elektrisola Atesina GmbH | srl
Kellerei St. Pauls Gen. Landw. Ges. | Soc. Agr. Coop
Troyer AG | spa
Augustiner Chorherrenstift Neustift | Abbazia di Novacella
W.M. GmbH | srl
Atzwanger AG | spa
Klapfer Bau GmbH | srl
ELPO GmbH | srl
FAE GROUP Spa
Metek GmbH | srl
Intercable GmbH |srl
Prime Tech
Alupress AG | spa
Progress Group
Durst Group AG | spa
SEIK GmbH | srl
Autotest AG | spa
GE-TEC GmbH | srl
Fiber Plast GmbH | srl
Weitere Referenzen

Kundenprojekte

Wir konnten das Projekt von Anfang an begleiten und haben uns um die Produktsicherheit im Sinne der Maschinenrichtlinie, die Einhaltung einschlägiger technischer Normen, die Ausarbeitung eines benutzerfreundlichen Sicherheitskonzeptes, die Erarbeitung der technischen Dokumentation sowie um die Erstellung der Abnahmedokumentation gekümmert. Kundenfeedback: Kompetenz und Vertrauen sind ein starkes Potential das die SYSTENT bieten kann. Durch kompetente und fachgerechte Unterstützung könnten wir das zu zertifizierende Produkt ohne größere Hindernisse abschließen. Vorteile einer solchen Beratungsstelle ist, dass der Berater beim Auftreten von Problemen immer ansprechbar und somit auch schon eine große Hilfe bei der Vorentwicklung ist. Durch die stetigen Änderungen von Normen und Richtlinien benötigt man in der heutigen Zeit wo die Technik und Entwicklung sehr schnell und unaufhörlich vorangeht eine solche Dienstleistung. Zukünftig werden wir weiterhin bei Neuprojekten diese Art von Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Progress entwickelte eine Mattenschweißanlage mit einer Länge von 80m und einer Breite von bis zu 30m mit einer modernen Automatisierungstechnik zum Schweißen von Bewehrungsmatten im Längs- und Querbereich bei höchster Arbeitssicherheit und überschaubaren Kosten. Bewehrungsmatten mit verschiedenen Rastern, Abmessungen und Drahtdurchmessern können individuell nach CAD-CAM Vorgaben gefertigt werden. Wir konnten das Projekt von Anfang an begleiten und haben uns um die Produktsicherheit im Sinne der Maschinenrichtlinie, der Niederspannungs- und EMV Richtlinie, die Einhaltung einschlägiger technischer Normen, die Ausarbeitung eines benutzerfreundlichen Sicherheitskonzeptes, die Erarbeitung der technischen Dokumentation sowie um die Erstellung der geforderten Nachweisdokumentation, der Betriebs- und Wartungsanleitung und der Abnahmedokumentation gekümmert.

Projektbeschreibung: Die Seik GmbH wurde beauftragt ein Kransystem zu entwickeln und zu bauen um eine Eisenbahnbrücke über den Cenab River in Indien zu errichten. Es wurde ein System entwickelt mit dem Bauteile bis zu einer Gesamtmasse von 400 kN auf der Baustelle transportiert werden können und dies in einer Höhe von über 500 Meter über der Wasseroberfläche. Ein Projekt dieser Größenordnung hat ein hohes Maß an Komplexität für alle Beteiligten und dies war auch Herausforderung für uns die unterschiedlichsten Anforderungen zu koordinieren und die erforderlichen Informationen zeitgerecht aufzuarbeiten und bereitzustellen. Vorgehensweise: Wir konnten das Projekt von Anfang an begleiten und haben uns um das Projektmanagement, um die Produktsicherheit im Sinne der Maschinenrichtlinie, die Einhaltung einschlägiger technischer Normen, Erarbeitung der technischen Dokumentation, Vorbereitung technischer Abnahmen, Vorbereitung der Abnahmen durch den Endkunden sowie um die Erstellung der Abnahmedokumentation gekümmert.

Unser Part war es bereits zu Beginn des Projektes, also zu Beginn der Planungen die Konstrukteure über alle zu berücksichtigenden sicherheitstechnischen Vorschriften zu informieren, periodisch das Projekt auf deren Einhaltung zu überprüfen, die Ergebnisse am gefertigten Produkt zu verifizieren und die erforderlichen Abnahmeprüfungen in die Wege zu leiten. Auf Basis der vom Hersteller zur Verfügung gestellten Informationen wurde eine detaillierte Anforderungsrecherche durchgeführt und die zu berücksichtigenden Richtlinien, Normen, Vorschriften und Standards festgeschrieben. In periodischen Besprechungen wurden Soll-Ist-Abgleiche vorgenommen und gemeinsam an Lösungen gearbeitet. Parallel zu den Entwicklungstätigkeiten wurde von uns die Nachweisdokumentation erstellt und das Erscheinungsbild der Betriebs- und Wartungsanleitung erarbeitet. Gemeinsam wurden die ersten Tests an den Prototypen durchgeführt, um zu verifizieren ob die geplanten Ergebnisse auch eingetreten sind.

News & Updates Produktsicherheit

Dieser Inhalt kann nicht geladen werden, da nicht alle Cookies erlaubt sind. Alle Cookies erlauben