Ausbildung für Führungskräfte im Bereich Arbeitsschutz nach Art. 37, G.v.D.81/08, gem. Beschluss der Staat-Regionen Konferenz Nr.221-21.12.11

17.05.2022
Ort

Algund

Dauer

8 h von 09:00 bis 18:00 Uhr

Referent

Aribo Asam, Systent GmbH

Preis

500,00

Teilnehmer

10 - 20

Sprache

DE

Zielgruppe

Führungskräfte, Personen mit Führungsaufgaben, Verwalter, Verwaltungsratsmitglieder

Schulungsinhalte

MODUL 1: Rechtlich - Normativ

  • Gesetzliches System zum Thema Sicherheit der Arbeitnehmer;
  • Die Überwachungsorgane und die Prüfverfahren;
  • Hauptfiguren der Dienststelle für Arbeitsschutz gem. G.v.D. Nr. 81/08: Aufgaben, Rechte und Pflichten,
  • Funktionsvollmacht;
  • Die zivil- und strafrechtliche Verantwortung und der Versicherungsschutz;
  • Die administrative Verantwortung der juridischen Personen, der Gesellschaften und der Verbände, auch ohne juristische Verantwortung' ehemaliges G.v.D. Nr. 231/2001;
  • Die Qualifikationssysteme der Betriebe und dem Führerschein mit Punktesystem im Baugewerbe;

MODUL 2: Sicherheitsorganisation und -management

  • Organisationsmodelle für die Gesundheit und den Arbeitsschutz (Art. 30, G.v.D. Nr. 81/08);
  • Verwaltung der technischen und administrativen Dokumentation;
  • Pflichten in Bezug auf Verträge oder Werkverträge oder Lieferungen;
  • Organisation zum Brandschutz, Erste Hilfe und Notfall;
  • Methoden zur Organisation und Ausübung der Überwachungsfunktion der Arbeitstätigkeiten gemäß den gesetzlichen Vorschriften vom Absatz 3 bis im Art. 18 des G.v.D. Nr. 81/08;
  • Rolle des Leiters und der Beauftragten der Dienststelle für Arbeitsschutz;

MODUL 3: Risikoerkennung und -bewertung

  • Kriterien und Mittel zur Erkennung und Bewertung der Gefährdungen;
  • Der Stress bei der Arbeit;
  • Die Gefährdung in Verbindung mit dem Geschlechtsunterschied, Alter, Herkunft und der Vertragsart;
  • Das Risiko bei überschneidenden Tätigkeiten und das Risikomanagement bei der Ausführung von ausgeschriebenen Arbeiten;
  • Die technischen, organisatorischen und Verfahrensschutzmassnahmen in Bezug auf die Risikofaktoren;
  • Die Berücksichtigung der Beinaheunfälle und der Rückmeldung bei der Einbindung der Arbeitnehmer und Vorgesetzten;
  • Die persönlichen Schutzausrüstungen;
  • Die Gesundheitsüberwachung

MODUL 4: Kommunikation, Schulung und Arbeitnehmereinbindung

  • Beziehungskompetenzen und das Bewusstsein der Rolle;
  • Wichtigkeit der Schulung und der praktischen Übung zum Wissensmanagement;
  • Kommunikationstechniken;
  • Gruppenarbeit und Konfliktmanagement;
  • Einbindung und Teilnahme der Sicherheitssprecher der Arbeitnehmer;
  • Natur, Funktion und Ernennungs- oder Wahlmethode der Sicherheitssprecher der Arbeitnehmer.

 

 

Selbststudium: Überprüfung und Anerkennung der vorab im Selbststudium erarbeiteten Inhalte

 

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Schulungen
Dieser Inhalt kann nicht geladen werden, da nicht alle Cookies erlaubt sind. Alle Cookies erlauben